Trainieren trotz Muskelkater?

Ich bin sicher nicht der einzige der sich des Öfteren die Frage gestellt hat, trainieren trotz Muskelkater? Ja oder Nein?

Doch klären wir einmal was ein Muskelkater den überhaupt ist?

Ein Muskelkater entsteht als Folge von Entzündungen welche wiederrum durch Micro-Risse im Muskelgewebe entstehen. Die Theorie, dass Muskelkater durch Milchsäure entsteht, welche sich durch anaerobe Energiegewinnung im Muskel entwickelt, ist bereits widerlegt.

Warum entsteht ein Muskelkater?

Ein Muskelkater entsteht meist wenn wir die betroffene Muskelgruppe einen Trainingsreiz aussetzen an welchen sie sich noch nicht gewöhnt hat. Ein gutes Beispiel dafür ist das 1. Training überhaupt der nach einer längeren Pause.

Welche Übungen sind bekannt dafür, dass sie vermehrt einen Muskelkater hervorrufen?

Man spricht im Fachkreis von Übungen mit hohen exzentrischen Bewegungsanteil.
Als Beispiel kann man hier Kniebeugen oder Bankdrücken erwähnen. Vor allem beim Bankdrücken, wenn du dir beim Drücken von einem Freund helfen lässt und nur die negative Bewegung eigenständig ausführst.

Nun zur eigentlichen Frage: Kann ich trotz Muskelkater trainieren?

Dafür stellst du dir als erstes einmal die Frage, kannst du die Übung in der kompletten Bewegung korrekt ausführen und hast dabei keine übermäßigen Schmerzen? Wenn du das nicht kannst darfst du auf keinen Fall weiter diese Muskelgruppe trainieren und solltest den Muskeln eine Pause gönnen.
Kannst du aber mit gleicher Kraft und korrekter Bewegung die Übung ausführen und hast nur einen leichten Schmerz so kannst du die Muskelgruppe trainieren. Zu oft sollte das aber auch nicht vorkommen, und schon gar nicht immer bei der gleichen Muskelgruppe!
Solltest du trotz Schmerz trainieren wollen empfehle ich einfach andere Muskeln zu trainieren oder eine leichte Cardio-Einheit einzulegen.

Was tun zur schnelleren Muskelregeneration?

Grundsätzlich empfehlen wir circa 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht pro Tag. Zusätzlich kann man den Muskelkater mit Glutamin oder L-Carnitin entgegenwirken.

Interessiert ihr euch für ein gutes Eiweiß so findet ihr in der Kategorie Supplements einige Berichte von uns darüber, wie zum Beispiel über das Weider Gold Whey!

4 Gedanken zu “Trainieren trotz Muskelkater?

  1. Kniebeugen, Bankdrücken…. das passt zu meiner Beobachtung, dass ich vornehmlich nach einem harten, zu schnell angegangenen Abstieg vom Berg Muskelkater bekomme – wenn ich vorher lange nicht gewandert bin.

    Ich höre dann übrigens auf meinen Körper, wenn es wehtut und halte Ruhe – auch wenn das Bewegen oft leichter fällt, wenn man erstmal damit angefangen hat.

    Vielleicht finde ich mal auf meinem Blog einen Platz für die Biochemie hinter dem Muskelkater…:)

    Viele Grüsse,
    Kathi

Kommentar verfassen